Fakultäten der RUB » Fakultät für Sportwissenschaft » Sportpädagogik und Sportdidaktik


SUMMER SCHOOL URBANES LERNEN UND SCHULE - Ein Rückblick

25 Studierende aus NRW erprobten während der Summer School "Urbanes Lernen und Schule" vom 22.08.2016 bis zum 26.08.2016 neue Lernformen außerhalb des Klassenzimmers. Fragen zu ungewöhnlichen Lernorten, zum Umgang mit Diversität und zu kulturellen Bildungsprozessen im öffentlichen Raum forderten die Studierenden heraus.

Doppelbild1

Gemeinsam mit fünf Künstler*innen aus den Bereichen Tanz, Architektur, Medienkunst und Kunstvermittlung wurden künstlerische Formen der Raumaneignung und Intervention in der Innenstadt von Bochum entwickelt. Auf der Suche danach, wie sie gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen die Stadt künstlerisch erforschen können, erfuhren sie mehr über Vielfalt im urbanen Raum.

Doppelbild2

Im Kortumkaree wurde das Thema Spielen im städtischen Raum aufgegriffen und kurzer Hand ein Badmintonfeld aus Absperrband aufgebaut. Den Dr.-Ruer-Platz erforschten die Studierenden mit dem ganzen Körper, interagierten mit dem Raum und den Passanten und durchbrachen so unsere Wahrnehmungsgewohnheiten. Eine weitere Gruppe eröffnete einen mit Sprühkreide konstruieren "Raum der Begegnung" - hier konnten sich die Fußgänger über dringende Anliegen und Wünsche im Hinblick auf ihre Stadt und ihr (Zusammen-)Leben austauschen.

Doppelbildbadminton

Ein weiteres highlight war eine Installation in den Räumen der Zukunftsakademie NRW bei der auf verschiedensten Ebenen der Husemannplatz rekonstruiert wurde. Dabei wurden Fotos mit eigens angefertigten Kamera Obscura gemacht, Tonaufnahmen der Geräusche am Platz festgehalten und Geschichten zum Platz erzählt.

Doppelbild4

Die Summer School des Lehr- und Forschungsbereichs Sportpädagogik und Sportdidaktik der Ruhr-Universität Bochum fand in Kooperation mit der Zukunftsakademie NRW statt. Auch 2017 soll eine weitere Summer School "Urbanes Lernen" stattfinden. Weitere Informationen folgen...

Doppelbild3