BIP-6F-FI Einsatzfelder
Projektteam Testentwicklung » Testverfahren » BIP-6F » BIP-6F-FI » Einsatzfelder

E-Mail: bip@rub.de ~ Tel.: 0234 - 322 4623

BIP-6F-FI - Bochumer Inventar zur berufsbezogenen Persönlichkeitsbeschreibung - 6 Faktoren - Fremdbeschreibungsinventar 

Einsatzfelder

Der Einsatz von Fremdbildfragebögen dient in erster Linie der persönlichen Weiterentwicklung und kann in diesem Rahmen zu Einzel- und Teamcoachings in der Personalentwicklung verwendet werden. Es kann darüber hinaus unterstützend bei der Personalbeurteilung (Vorgesetzten- und Mitarbeiterbeurteilung, 360°-Feedback) eingesetzt werden.
Häufigste Anwendung finden Fremdbeschreibungsverfahren derzeit bei der Personalentwicklung im Bereich von Training und Coaching. Während sich die Erfassung des Selbstbildes, z. B. durch das BIP-6F-SI, zur Standortanalyse im Vorfeld derartiger Maßnahmen anbietet, liegt gerade hier die Ergänzung des Selbstbildes durch den Einsatz eines Fremdbeschreibungsbogens nahe. Dies ist vor allem dann der Fall, wenn Abweichungen zwischen Selbst- und Fremdbild zu erwarten sind und identifiziert werden sollen. Die Erkennung von Selbst-Fremdbild-Diskrepanzen kann

  • zur Optimierung von Kommunikationsprozessen
  • zur Konfliktreduktion
  • und zur Beziehungs- und Rollenklärung angewandt werden.

 

Ist die erforderliche Offenheit gegeben, können mit dem kombinierten Einsatz von Selbst- und Fremdbeschreibungs-Fragebogen auch Stärken und Schwächen eines gesamten Arbeitsteams exploriert werden. 

Die Rückmeldung der Teilnehmer, die sowohl das BIP-6F als auch ein Fremdbeschreibungsverfahren durchgeführt haben, war in aller Regel sehr positiv, insbesondere, wenn die beiden Profile (Selbst- und Fremdbild) mit den Personen besprochen wurden, die das Fremdbild abgegeben haben. Auf diesem Weg ließen sich nützliche Hinweise darauf finden, wie es zu bestimmten Abweichungen von Selbst- und Fremdsicht gekommen ist.